Montag, 25. Mai 2015

SCHOKOTRAUM MIT ÄPFELN

Schokotraum mit Äpfeln

Zutaten:

  • 150gr          Blockschokolade
  • 250gr          Butter
  • 120gr          Zucker
  • 250gr          Mandeln
  • 200gr          dunkle Kuvertüre
  • 2El               Mehl
  • 2El               Kakao
  • 1Tl               Backpulver
  • 5                  Eier
  • 3                  Äpfel ( z.B. Boscop oder Cox Orange)
  • 1                  Päckchen bunte Schokostreusel ( oder Schokospäne)

Zubereitung:

Blockschokolade zerhacken und in einer Schüssel überm Wasserbad unter rühren mit der Butter schmelzen.
Eier und Zucker schaumig schlagen, Mandeln, Kakao, Mehl und Backpulver unterrühren.
Den Butter-schokomix nach und nach unterrühren.
Äpfel schälen, hacken oder grob raspeln und vorsichtig unter den Teig heben.
Den Teig in eine gefettet Backform (z.B. Springform) füllen.
Im vorgeheitztem Backofen bei 160° Grad ( Umluft 180° Grad) ca. 40 Minuten goldbraun backen zwischendurch mit einem Holzstäbchen den Teig kontrollieren.
Kuchen auskühlen lassen Kuvertüre nach Angabe schmelzen, Kuchen damit bestreichen und mit bunten Streuseln bestreuen.  


CHICOREE-ORANGENSALAT

Chicora-Salat   ( 2 Personen)

Zutaten:

  • 200gr          Blattsalat  ( z.B. Eisberg, Feldsalat, Rucola oder 1 Salatherz vom Kopfsalat)
  •   80gr          saure Sahne
  • 150gr          Joghurt
  • 2                  Chicoree
  • 1                  Orange
  • 1                  rosa Grapefruit
  • 8                 Scheiben Parmaschinken
  • 4El             Olivenöl
  • 2El             frische gehackte Kräuter   ( Petersilie, Schnittlauch) 
  • 2Tl            Honig
  • Salz und Pfeffer*

* ( frisch gemahlener schwarzer oder weißer Pfeffer verleihen einen besonderen Geschmack )


Zubereitung:

Grapefruit und Orange schälen, filetieren ( Saft dabei auffangen) und in Stücke schneiden. 
Chicoree waschen 8 große Blätter an Seite legen und die restlichen in Streifen schneiden. 
Salatherz oder anderen Blattsalat ebenfalls waschen und in Streifen schneiden. 
Saure Sahne, Joghurt, Öl, Honig, frisch gehackte Kräuter und den aufgefangenen Zitrussaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Salatstreifen, Zitrusstückchen vermischen und unter das Dressing heben. 
Auf großen Tellern jeweils 4 Chicoreeblätter legen und den Salat daraufverteilen. 
Den Parmaschinken gerollt oder in feinen Streifen dekorativ darauf anrichten und servieren.


Tipp: Schmeckt gut zu Grillgerichten oder einfach mit Baguette, Ciabatta und Fladenbrot genießen.

Mittwoch, 20. Mai 2015

GEFRORENER AMARULA-BANANENQUARK

Gefrorener Amarula-Bananenquark   ( 2-4 Portionen)

Zutaten:

  • 250gr          Sahnequark ( 40%Fett)
  • 6cl               Amarula
  • 3El              Honig
  • 3El              Schokoraspeln ( Schokostreusel)
  • 5                  reife Bananen

 Zubereitung:

Quark mit Honig und Amarula verrühren und ca. 2 Stunden ins Eisfach stellen.
Bananen schälen, zerdrücken und ebenfalls kalt stellen.
Quarkmischung mit dem Stabmixer pürieren und zerdrückte Bananen unterrühren.
Mit einem Eisportionierer in Schalen füllen mit den Schokoraspeln bestreuen.
Nach Wunsch noch etwas Amarula beträufeln und mit Erdbeeren oder Bananenscheiben garnieren.

OMA´S KARTOFFELSALAT

Oma´s Kartoffelsalat   ( 2-4 Personen)

Zutaten:

  • 1,2kg          Kartoffeln ( festkochend)
  • 250ml        Gurkenwasser
  • 100gr         Mayonaise
  • 3                  große Gewürzgurken
  • 1                  rote Zwiebel
  • 1Tl              Senf
  • 1Tl              Zucker
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung: 

Kartoffeln ca. 20 Minuten mit Schale kochen, abgießen und etwas abkühlen lassen.
Die noch lauwarmen Kartoffeln pellen und ganz abkühlen lassen.
Anschließend in ½ cm dünne Scheiben schneiden mit Salz und Pfeffer würzen.
Zwiebel und Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden.
In einem kleinem Topf Gurkenwasser erhitzen, Zwiebel Gurken, Senf, Zucker unterrühren mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Kartoffeln geben.
Kartoffelsalat abdecken und 1 Stunde durchziehen lassen.
Kurz vor dem servieren erst die Mayonaise unter die Kartoffeln rühren nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Wer es ganz klassich mag würfelt noch einen Apfel ( z.B. Cox Orange ca. 180gr) unter den Kartoffelsalat.

Montag, 18. Mai 2015

BUNTER NUDELBARBECUE-SALAT

Bunter Nudelbarbecue-Salat   ( 2-4 Personen)

Zutaten:
  • 250gr          Nudeln ( z.B Fusilli, Farfalle, Penne Rigate)
  • 200gr          Kirschtomaten ( oder Cherrytomaten, mini Datteltomaten)
  •   80gr         magerer Speck ( Speckwürfel)
  • 2                  rote oder gelbe Paprikaschoten
  • 1                  grüner Blattsalat ( Kopfsalat, Eisberg, Römersalat)
  • 1                 Zwiebel
  • 1                Knoblauchzehe
  • 5El            Olivenöl ( oder Pflanzenöl, Sonnenblumenöl)
  • 5El            dunkler Balsamicoessig
  • 3El           Barbecue-Soße
  • 1El           gehackte Mandeln
  • 1Tl          Senfkörner
  • 1Tl          eingelegte Pfefferkörner 
  • ½Tl       brauner Zucker
  • Salz und Pfeffer*
* ( frisch gemahlener Weißer oder Schwarzer Pfeffer verleihen einen besonderen Geschmack)

Zubereitung:

Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten und abkühlen lassen.
Zwiebel und Knoblauch abziehen.
Zwiebel und Speck in kleine Würfel schneiden.
In einer beschichteten Pfanne 1 Esslöffel Öl erhitzen und den Speck anbraten, Knoblauch zerdrücken und mit den Zwiebeln zum Speck geben und kurz mitanbraten.
Salat und Paprikaschoten waschen und in Streifen schneiden, kirschtomaten vierteln.
Barbecue-Soße, 4 Esslöffel Öl, Zucker, Senf- und Pfefferkörner, Mandeln und Essig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nudeln mit Salat, Speckmischung, Tomaten und Paprika vermischen und das Dressing gleichmäßig darüber gießen.

Sonntag, 17. Mai 2015

GEGRILLTE CHAMPIGNONS MIT FETA-FÜLLUNG

Gegrillte Champignons mit Feta-Füllung ( 2 Personen )

 

Zutaten:

  • 400gr          große frische Champignons
  • 100gr          gekochter Schincken
  • 150gr          Frischkäse ( 16% Fett)
  • 200gr          Feta
  •   80gr          weiche Butter
  • 1El               Olivenöl
  • 1El               frische gehackte Petersilie
  • 2                  Knoblauchzehen
  • 2                  Schalotten
  • 10-15          frische Thymianblättchen
  • grobes Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Schalotten und Knoblauch abziehen.
Gekochten Schincken und Schalotten würfeln.
Champignons putzen, die Stiele herausdrehen und zerhacken.
In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen, Schincken, Schalottenwürfel und gehackte Champignonstiele ca. 5 minuten braten.
Feta zerbröseln, mit Frischkäse, geschnittenen Thymianblättchen und der Schinckenmischung vermengen mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die gemischte Masse in die Champignonköpfe füllen.
Knoblauch zerdrücken, mit Butter und Petersilie verrühren mit Salz und Pfeffer würzen.
Champignons in eine Aluschale geben und auf dem Grill ca. 10-15 Minuten verweilen lassen.
Dazu schmeckt Baguette oder Ciabatta und gemischter Blattsalat.

DILL-SOßE

Dill-Soße    ( 2 Personen )


Zutaten:

  •     125ml      Naturjoghurt
  •     125ml      Sauerrahm
  •     1El           Sahnemeerrettich
  •     3El           frischer Dill
  •     3             Frühlingszwiebeln
  •     Salz und Pfeffer zum würzen

Zubereitung:


Den Dill waschen, trocknen und fein hacken so das man 3 Esslöffel von diesem erhält.
Die Frühlingszwiebeln werden ebenfalls fein gehackt.
Den Joghurt, Sauerrahm und Sahnemeerretich in einer Schüssel zu einer cremigen Masse verrühren.
Dill und Frühlingszwiebeln unter rühren mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dann abdecken und im Kühlschrank etwas durchziehen lassen.


Tipp: Schmeckt besonders gut zu Fisch, Pellkartoffeln, Back oder Folienkartoffeln.

Dienstag, 12. Mai 2015

BUNTER BLATTSALAT MIT BIERDRESSING

Bunter Blattsalat mit Bierdressing

Zutaten:

  • 200gr          Blattsalat ( z.B. Rucola, Eisberg, Endivien, Römersalat)
  • 200gr          Kirschtomaten ( Dattel, Cherry oder  mini  Rispentomaten)
  • 200gr          frische Champignons
  •   50gr           frische Kresse
  • 200ml        dunkles Bier
  • 6El               Olivenöl
  • 5El               dunkler Balsamicoessig
  • 2El               frische gehackte Kräuter ( z.B. Petersilie, Kerbel, Basilikum)
  • 1El              Honig
  • 1El               süßer Senf
  • Salz und Pfeffer*
* ( frisch gemahlener Weißer oder Schwarzer Pfeffer verleihen einen besonderen Geschmack)


Zubereitung: 

Bier, Honig, Senf und Essig in einem kleinen Topf aufkochen und etwas einkochen lassen.4 Esslöffel Öl und frisch gehackte Kräuter unterrühren und das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Salate waschen, abtropfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Kirschtomaten waschen und halbieren.
Champignons putzen in viertel oder Scheiben schneiden mit restlichem Öl vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einer beschichteten Pfanne ( zur Grillsaison: in einer Aluschale auf dem Grill) zubereiten.
Dressing Salate und Champignons vermischen mit frischer Kresse bestreuen und servieren.

Tipp: Schmeckt zu allem scharf angebratenem Fleisch und zu allem was vom Grill kommt.

BASILIKUM-PESTOBUTTER

Basilikum-Pestobutter   ( 2 Personen )


Zutaten:

  •     60g        Butter
  •     30g        Pinienkerne oder Walnüsse
  •     40g        Parmesankäse
  •     2            Knoblauchzehen
  •     25-30    frische Basilikumblätter
  •     Salz und Pfeffer zum würzen

Zubereitung:  ( mit Mörser)


Die Basilikumblätter waschen, trocknen und in den Mörser legen.
Die Knoblauchzehen abziehen, mit den Pinienkernen oder Walnüssen zugeben
und alles zu einer gleichmäßigen Paste zerstoßen.
Den Parmesan darüber reiben und unter die Paste mischen.
Die Butter zufügen und solange rühren bis die Paste glatt und cremig ist.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Zubereitung: (mit Handrührgerät)


Die Basilikumblätter waschen, trocknen und fein hacken.
Die Knoblauchzehen abziehen, mit den Pinienkernen oder Walnüssen zugeben
und alles zu einer gleichmäßigen Paste rühren.
Den Parmesan darüber reiben und unter die Paste rühren.
Die Butter zufügen und solange rühren bis die Paste glatt und cremig ist.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Tipp: Pinienkerne oder Walnüsse vorher in einer Pfanne leicht anrösten. 


Freitag, 8. Mai 2015

WHISKY-TRÜFFEL KUGELN

Whisky-Trüffel Kugeln

 Zutaten:    ( ca. 20-25 Stück)

  • 200gr          Schokolade ( oder Kuvertüre)
  •   30gr          gehackte Pistazien
  •   30gr         Kakaopulver
  •   50gr         Butter
  •  80ml          Sahne
  • 3El              Puderzucker
  • 4cl              Whisky


 Zubereitung:

Schokolade oder Kuvertüre in einer Metallschüssel im Wasserbad schmelzen.
In einer beschichteten Pfanne Butter zerlassen, mit Whisky, Puderzucker und Sahne verrühren.
Schokolade oder Kuvertüre unterrühren.
In Folie die Masse zu einer Kugel wickeln und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
20-25 kleinere Kugeln formen.
Die eine Hälfte der Trüffelkugeln in Kakaopulver, andere Hälfte in gehackten Pistazien wälzen.

ANANASGRANATE

Ananasgrante

Zutaten:

  • 225ml          Ananassaft
  • 100ml          Sekt (Extra Dry)
  •   30ml         Wasser
  • 100g            Ananasfruchtfleisch
  •   30g            Zucker
  • 2El               Limettensaft
  • 1El                frisch gehackte Minze
  • 1Tl              geriebene Schale einer unbehandelten Orange

Zubereitung:

Den Zucker mit Wasser aufkochen und ca.10Minuten leicht köcheln danach etwas abkühlen lassen.
In einer flachen Form den Zuckersirup, Limettensaft, Sekt, Ananassaft, Minze und Orangenschale vermischen.
Die Form für ca.2Std. ins Gefrierfach geben.
Nach 1Std. mit einem Schneebesen umrühren und dies alle 20Minuten wiederholen bis eine kristalline Masse entsteht.
In vorgekühlte Gläser die kristalline Masse und das Fruchtfleisch füllen nach Belieben mit frischen Minzblättern anrichten und genießen.

Donnerstag, 7. Mai 2015

RADIESCHENQUARK MIT SCHNITTLAUCH

Radieschenquark mit Schnittlauch


Zutaten:
  • 200g Radieschen
  • 150g Quark
  • 150g Hüttenkäse
  • 40g frischer Schnittlauch
  • 2Tl Saft einer unbehandelten Zitrone
  • Salz und Pfeffer zum würzen

Zubereitung:

Die Radieschen von den Blättern trennen, waschen, putzen und in feine Stifte schneiden.
Den Schnittlauch abbrausen, trochen schütteln und in Röllchen schneiden.
Den Quark und Hüttenkäse in einer Schüssel gut miteinander verrühren.
Radieschen und Schnittlauch ( bis auf 1Tl ) in die Masse geben mit dem Zitronensaft beträufeln und unterrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem restlichen Schnittlauch bestreut servieren.

CHAMPIGNON-SALAT

Champignon-Salat  ( 2 Personen)


Zutaten:

  • 200gr          Blattsalat ( z.B. Eisberg, Feldsalat, Ruccola)
  • 150gr           frische Champignons
  • 1                   rote Paprika
  • 1                  Zwiebel
  • 2                 Tomaten oder ( 8-10 Cherry, Kirsch, Datteltomaten)
  •  ½              Salatgurke
  • 6El             Essig ( heller oder dunkler Balsamico)
  • 3El             Olivenöl
  • 2Tl             frische gehackte Kräuter ( Petersilie, Dill, Schnittlauch)
  • Salz und Pfeffer

 Zubereitung:

Salatblätter waschen und gut abtropfen lassen.
Campignons, Tomaten und Tomaten in Scheiben schneiden.
Paprika und Zwiebel in kleine Würfel.
In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und die Champignons von jeder Seite kurz anbraten.
Salatzutaten in eine Schüssel geben, vermischen und die gebratenen Champignons unterheben.
Essig und Öl darüber träufeln mit Salz und Pfeffer abschmecken, gehackte Kräuter darüber streuen und servieren.

Mittwoch, 6. Mai 2015

KARTOFFEL-GEMÜSEAUFLAUF MIT NUSSKRUSTE

Kartoffel-Gemüseauflauf mit Nusskruste  ( 2 Personen )

Zutaten:

  • 250g           festkochende Kartoffeln
  • 150g           Möhren
  • 375g           Kürbis*
  • 300g          Sellerie**
  •  50g            geriebener Emmentaler
  •  25g            gehackte Haselnüsse
  •  15g            Paniermehl ( Semmelbrösel )
  •  15g           weiche Butter
  • 250ml       Gemüsebrühe
  •  50ml         Sahne
  • Pfeffer und frisch geriebener Muskat zum abschmecken
*( geeignete Sorten: Ambercup, Chestnut, Hubbard, Festival, roter Hokkaido, Heart of Gold, Herakles Ölkürbis, Jarrahdale, Lil Pump Kemon, North Georgia Phönix, Tex, Winterluxury )
**( wahlweise auch Petersilienwurzel oder Pastinaken )


Zubereitung:

Die Kartoffeln, Möhren, Sellerie** und Kürbis* putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden oder grob raspeln.
Kartoffeln in 200ml Gemüsebrühe 5 Minuten vorkochen.
Mit einer Schaumkelle herausheben.
Möhren in der Brühe 8 Minuten kochen und herrausheben.
Sellerie** und Kürbis* in der Brühe 3 Minuten vorgaren.
Herausheben und mit den übrigen vorgegarten Zutaten in einer Auflaufform mischen.
Restliche Gemüsebrühe aufkochen, Sahne einrühren und 20g Käse darin unter rühren schmelzen, mit Pfeffer und Muskat abschmecken und über das Gemüse gießen.
Butter, restlicher Käse, Nüsse und Semmelbrösel gut vermischen und darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei ( 200°Grad ), Umluft ( 175°Grad ) 25-30 Minuten backen.


Montag, 4. Mai 2015

BASILIKUM-KNOBLAUCH-DIP

BaKnobi-dip ( 2 Personen )

Zutaten:

  • 250g      Magerquark
  •  75g        Creme fraiche
  • 3El         Milch
  • 8-10       frische Basilikumblätter
  • 1             Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer zum würzen

Zubereitung:

Den Knoblauch schälen und durchpressen.
Basilikumblätter waschen, trocknen und fein schneiden.
Quark, Creme-fraiche und Milch in einer Schüssel mischen.
Knoblauch und Basilikum gut darunter mischen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp: Schmeckt zu Fisch, Brot und Kartoffeln.

KÄSESPÄTZLE MIT APFEL-ZWIEBELSOßE

Käsespätzle mit Apfel-Zwiebelsoße    ( 2 Personen )

Zutaten:

  •     350g          Eierspätzle
  •     100g          Bergkäse
  •      40g           Butter
  •     25ml         Weißwein
  •     25ml         Gemüsebrühe
  •     1kl             Apfel
  •     1kl            Zwiebel
  •     Salz, Pfeffer und Muskat zum abschmecken
  •     frische Petersilie zum Anrichten

Zubereitung:

Die Eierspätzle nach Paketanleitung garen.
Den Käse reiben.
Die Spätzle abgießen und wieder zurück in den Topf geben 15g Butter zugeben gut untermischen.
In einer Auflaufform abwechselnd Spätzle und Käse schichten.
Jede Schicht mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Backofen auf 180° vorheizen (Umluft 175°) und Spätzle 15-20 Minuten überbacken.
Apfel waschen, vierteln Kerngehäuse entfernen und in feine Streifen schneiden.
Zwiebel schälen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.
Restliche Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
Die Zwiebeln ca. 5 Minuten darin anbraten Apfel zugeben und kurz mitbraten, mit dem Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen und solange köcheln bis die Flüssigkeit fast verkocht ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Spätzle mit der Apfel-Zwiebelsoße anrichten und mit Petersilie garnieren.

Sonntag, 19. April 2015

CANNABIS TTIP UND NEUE MÄRKTE - WELCHER "SHIT" BLEIBT FÜR UNS? TEIL I

Was bringt das Freihandelsabkommen TTIP mit sich? Warum legalisieren zur Zeit so viele Länder Cannabisprodukte? Warum preschten Die Grünen, Allen voran Cem Özdemier, bei diesem Thema dermaßen hervor, dass kurz nach Özdemiers Auftritt mit der Hanfpflanze sogar ein Gesetzentwurf vorliegt? Welche Interessen verfolgen bei der Legalisierungswelle Großkonzerne, Spekulanten, Banken, Börsen und Regierungen? Wer profitiert wirklich von Cannabis? Welche Organisationen, Lobbyisten, NGO´S und Think Tanks spielen eine große Rolle dabei? Um diese und weitere Fragen geht es in den 2 Teilen der Gemeinschaftsproduktion von PATROTHOBIE und NONKONFORM TV. Dabei bezieht sich Teil 1 auf die Vergangenheit und Hintergründe, was die Global Player betrifft. Im 2 Teil werden wir und dann in der jetzigen Situation umsehen.


Donnerstag, 16. April 2015

GUGELHUPF MIT NUSS-MARZIPAN

Gugelhupf mit Nuss-Marzipan

Zutaten:

  •     375g      Mehl
  •     250g      weiche Butter
  •     225g      brauner Zucker
  •     125g      Haselnüsse
  •     125g     Mandeln
  •     150g     Walnüsse
  •     150g     Marzipanrohmasse
  •      20g      Puderzucker
  •     5           Eier
  •     1Pk      Backpulver
  •     1Pk      Vanillezucker
  •     Saft und Schale 1 unbehandelten Zitrone
  •     Fett für die Backform

Zubereitung:

In einer beschichteten Pfanne alle Nüsse ohne Fett anrösten, abkühlen lassen und grob hacken.
Butter mit dem Zucker schaumig rühren, Eier nach und nach dazugeben und unterschlagen.
Die Marzipanmasse in kleine Würfel schneiden und mit Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zitronensaft
und –schale hinzufügen und unterrühren. Die Nüsse dazugeben und alles gut vermischen.
Den Teig in die eingefettete Gugelhupfform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180Grad (Umluft 160Grad)
ca. 80-85 Minuten backen.
Den Gugelhupf auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Puderzucker übersieben.


DEFTIGE KÄSE-SPÄTZLE ÜBERBACKEN

Deftige Käse-Spätzle überbacken   ( 2 Personen )

Zutaten:

  •     250g        Spätzle
  •     100g        Feldsalat
  •     150g        grober Leberkäse
  •      40g         geriebener Bergkäse
  •     6El          Olivenöl
  •     3El           heller Balsamico-Essig
  •     2El           gem. gehackte Kräuter ( z.B.Schnittlauch,Kerbel,Petersilie)
  •     1Tl           süßer Senf
  •     1Tl          Honig
  •     2             Zwiebeln
  •     Salz und Pfeffer zum abschmecken

Zubereitung:

Spätzle nach Paketanweisung garen.
Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
Leberkäse in kleine Würfel schneiden.
In einer beschichteten Pfanne 2 Esslöffel Öl erhitzen, Zwiebelringe, gewürfelten Leberkäse goldbraun braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Spätzle mit den goldbraunen Zwiebeln und Leberkäse mischen.
In 2 kleine Auflaufformen verteilen, Käse darüber streuen und im vorgeheizten Backofen bei 180Grad (Umluft 160Grad) 20-25 Minuten überbacken.
Restliches Öl, Essig, Honig, Senf, Kräuter verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dressing mit dem Feldsalat vermischen und mit zu den überbackenen Käse-Spätzle servieren.

Dienstag, 14. April 2015

BASILIKUM-PESTO

Basilikum-Pesto   ( 2 Personen )

Zutaten:

  •     80g       Pinienkerne
  •     80g       Parmesankäse
  •     85ml    Olivenöl
  •     2           Knoblauchzehen
  •     25-30   frische Basilikumblätter
  •     Salz und Pfeffer zum würzen

Zubereitung: (mit Mörser)

Die Basilikumblätter waschen, trocknen und in den Mörser legen.
Piniekerne in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten und abkühlen lassen und
darüber streuen.
Die Knolauchzehen abziehen und zerdrücken.
Parmesankäse darüber reiben und mit dem Mörser alles zu einem Brei mörsern.
Unter ständigem rühren langsam das Olivenöl zugeben, bis alles gut vermengt ist.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung:  (mit Küchenmaschine)

Die Basilikumblätter waschen, trocknen.
Piniekerne in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten und abkühlen lassen.
Die Knolauchzehen abziehen und zerdrücken.
Parmesankäse reiben.
Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und fein zerhacken.
Unter Rühren das Olivenöl langsam zugeben, bis alles gut vermengt ist.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.